Overlay

enter – Ein Kooperationsprogramm mit dem Staatstheater Mainz

Das Staatstheater in Mainz gehört zu den wichtigsten kulturellen Institutionen unserer Stadt. Wir freuen uns, in diesem Jahr mit unseren fünften Klassen am enter-Projekt des Staatstheaters Mainz teilnehmen zu können. Dabei wird den Schüler*innen ein regelmäßiger Zugang zum Theater ermöglicht. Zwei Vorstellungen der verschiedenen Sparten Schauspiel, Musiktheater, Tanz, Konzert werden jährlich besucht. Insgesamt läuft das Projekt von der  5. bis zur 8. Klasse. So lernen die Schüler*innen im Laufe der Schulzeit die Vielfalt des Theaters kennen. Dabei ermöglicht der vergünstigte Preis von 4,75 Euro pro Ticket inkl. der Nutzung des Nahverkehrs ein erschwingliches Theatervergnügen.

Weitere Informationen zum enter-Projekt des Staatstheaters Mainz finden hier:

­


 

Alt trifft Jung - Kooperation mit der AWO

Wir freuen uns verkünden zu dürfen, dass es ab diesem Schuljahr die AG "Alt trifft jung" geben wird. Das generationenübergreifende Angebot wird uns ermöglicht durch eine Kooperation mit der AWO Mainz. Wir freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit.


 

Das Projekt "kicken & lesen"

Als Teil unseres Ganztagsprogramms bieten wir in diesem Schuljahr das Projekt "kicken & lesen" an, ein Projekt zur Leseförderung bei Jungen in einem für sie interessanten und spannenden Umfeld: der Sporthalle. Das Projekt ist ein Kooperationsprojekt des Bildungsministeriums, des Pädagogischen Landesinstitutes, der Stiftung Lesen und des 1. FSV Mainz 05.

Übungen zur Leseflüssigkeit werden in gleichem Maße trainiert wie Übungen zur Fußballtechnik. Einen großen Teil jeder Trainingseinheit machen auch das freie (Vor-)Lesen und das freie Fußballspiel aus. So wird die Motivation hochgehalten und die (nicht nur für die Schule) wichtige Lesekompetenz gezielt verbessert.

Den Abschluss des Projekts bildet ein Wettbewerb mit den anderen Schulen, die ebenfalls dieses Projekt durchführen. Der Wettbewerb besteht aus der Summe der gelesenen Seiten aller Schüler, ihren Ergebnissen beim Fußballtechnik-Test und einem Video, in welchem sie ein selbst ausgewähltes Buch kreativ präsentieren.

Hintergrundinformationen zum Projektangebot erhalten Sie

Singen ist Klasse!

"Singen ist Klasse!" ist ein stiftungsfinanziertes Kooperationsprojekt des Peter-Cornelius-Konservatoriums (PCK) und der Strecker-Stiftung. Es richtet sich in erster Linie an die Mainzer Schulen, die Interesse an einer fundierten musikalischen und damit kulturellen Bildung ihrer Schülerinnen und Schüler haben und diese mit einer Kooperation mit dem PCK realisieren wollen.

Das Angebot ist in den regulären Musikunterricht integriert und findet einstündig statt. Dabei arbeitet die Lehrkraft des PCK – Marina Herrmann – mit den Fachkolleg*innen der IGS am Europakreisel eng zusammen. Durch ein praxisorientiertes Entdecken und Erleben der eigenen Stimme werden die Grundfertigkeiten des Singens gefördert und ausgebaut. Neben Liedern des aktuellen Popgeschehens werden auch internationale traditionelle Werke ein- und mehrstimmig erarbeitet. Dadurch entsteht ein immer wachsendes Repertoire, das im Rahmen von schulischen Festen und Aktivitäten aufgeführt wird.

Derzeit wirkt Frau Herrmann in den Klassen des Jahrgangs 5. Das Angebot wird jedoch mit dem weiteren Aufbau der Schule auch auf folgende Jahrgänge erweitert.

Marina Herrmann

Marina Herrmann absolvierte den Diplomstudiengang KA Gesang an der Hochschule für Musik Detmold und ist Kulturpreisträgerin des Landkreises Mainz-Bingen.
Sie ist freischaffende Sängerin, vorrangig im Bereich Oratorium.
Im Jahr 2018 erwarb sie das Gesangspädagogische Zertifikat des BDG. Marina Herrmann ist mittlerweile auf Stimmbildung für Chöre spezialisiert. Besonders im Bereich der Kinderstimmbildung hat sie sich einen Namen gemacht und ist seit Sommer 2019 für das PCK im Rahmen des Projektes "Singen ist Klasse" tätig.