Overlay

Mit Farbe und Pinsel gegen Plastikmüll

In einem Umweltprojekt setzen die Schüler*innen der IGS am Europakreisel ein Zeichen gegen die Verschmutzung der Meere.

Die mit Wasserfarbe gemalten Unterwasserwelten der Fünfklässler*innen zeigen bunte Meerestiere in ihrem natürlichen Lebensraum. Die Idylle wird jedoch von den Plastik- und Müllstücken gestört, welche die Schüler*innen auf die Bilder geklebt haben. Ein Hai, der gegen ein Fischernetz schwimmt, ein Delfin mit blutender Schwanzflosse und dunkle Abgase, die aus einem Fischerboot in die Luft steigen. Alle Bilder bringen die Sorge der Kinder um die Meerestiere und unsere Umwelt zum Ausdruck. Sie stehen im Kontext des Themas "Müll", das momentan fächerübergreifend in Kunst und Gesellschaftslehre unterrichtet wird. Mit diesem Projekt leistet die IGS am Europakreisel einen Beitrag zur Bildung für nachhaltige Entwicklung.

Aus jeder Gruppe des Wechselunterrichts durften die Schüler*innen ihr Lieblingsbild gemeinsam auswählen. In der 5b entschieden sie sich für das Bild von Ilyas (Gruppe Blau) und Tabea (Gruppe Gelb). Die Gruppe Blau der 5c wählte das Bild von Nino, die Gruppe Gelb das von Timur. Bilder aus den Klassen 5a und 5d folgen in Kürze.

 

<< Zurück
Collage zu Unterwasserwelten mit Wasserfarben und Müll
Collage zu Unterwasserwelten mit Wasserfarben und Müll von Timur
Collage zu Unterwasserwelten mit Wasserfarben und Müll
Collage zu Unterwasserwelten mit Wasserfarben und Müll von Tabea
Collage zu Unterwasserwelten mit Wasserfarben und Müll
Collage zu Unterwasserwelten mit Wasserfarben und Müll von Nino
Collage zu Unterwasserwelten mit Wasserfarben und Müll
Collage zu Unterwasserwelten mit Wasserfarben und Müll von Ilyas